• skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf Braun 1000 226
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C
  • skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B


 


 

Cafe Haltepunkt SWR 400 250

  • Home

Schule fertig und jetzt?

Idee:
 
Orientiere Dich!
Mach ein freiwilliges Jahr beim SkF!

Wir suchen ab August 2024
für das Haus Maria Goretti eine

Mitarbeiterin im Freiwilligen Sozialen Jahr
oder Bundesfreiwilligendienst

Weiterlesen

Gehsteigbelästigungsgesetz:

Beratungs- und Schutzkonzept für schwangere Frauen stärken
 

Pressemitteilung des SkF-Gesamtverbandes und des Deutschen Caritasverbandes, Berlin/Dortmund, 05. Juli 2024.

Gemeinsam mit seinem Fachverband Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) begrüßt der Deutsche Caritasverband (DCV) die Stärkung des Beratungs- und Schutzkonzepts für schwangere Frauen in Konfliktsituationen. Das bestehende Konzept soll mit dem Gesetz zur Gehsteigbelästigung erweitert werden, das heute im Bundestag beschlossen wird.

Kein Spießrutenlauf für schwangere Frauen in Konfliktsituationen

„Eine ungewollt schwangere Frau, die weder Ein noch Aus weiß, braucht ein offenes Ohr und eine ausgestreckte Hand, keinen Spießrutenlauf“, sagt Eva M. Welskop-Deffaa, Präsidentin des Deutschen Caritasverbandes. Sicher und vertraulich erreichbare Beratungsstellen seien ein zentraler Bestandteil einer guten Versorgung von Schwangeren. „Um den ungehinderten Zugang zur Beratung zu gewährleisten, ist es elementar wichtig, Störungen rund um Schwangerschaftsberatungsstellen abzuwenden. Das gilt auch für die Beratungspflicht vor einem Schwangerschaftsabbruch,“ so Welskop-Deffaa.

Weiterlesen

- soziales Netz darf nicht zerreißen -

Haushaltsberatung 2025
 

Pressemitteilung des SkF Gesamtvereins, Dortmund, 05.07.2024.

Der SkF hat zu den Beratungen für den Haushalt 2025 einen offenen Brief an die Fraktionsvorsitzenden geschickt.

Hier der Brief im Wortlaut:

Täglich erleben unsere Beratungsdienste die psycho-sozialen Nöte von Frauen und Familien, denen Unterstützung und gesellschaftliche Teilhabe fehlen.

Wir fordern Sie auf: Setzen Sie sich dafür ein, dass Deutschlands soziales Netz nicht durch massive Kürzungen der Sozialausgaben zu zerreißen droht.
Die Menschen brauchen ein funktionierendes soziales System, das Härtefälle im Leben abmildert und Vertrauen in staatliche Institutionen stärkt.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...