• skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B
  • skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B
  • skf kopf Braun 1000 226

Wahnsinnig lebendig: Recovery College Trialoge

Wahnsinnig lebendig: Recovery College Trialoge 
 
Was ist das Recovery College?
  • Recovery bedeutet Genesung oder Erholung
  • ein Bildungsangebot im Bereich der Gesundheitsförderung für alle Menschen: mit und ohne Krisenerfahrung
  • ein Ort des Lernens und des Austausches
  • ein Ort, um gemeinsam zu erfahren, was der Gesundheit gut tut
  • ein Angebot, das Wissen und Fähigkeiten vermitteln will, die helfen können, schwierige Lebensphasen zu meistern
  • eine Institution, die die Recovery-Prinzipien wie Sinn, Zuversicht, Steigerung der Selbstwirksamkeit und persönliches Wachstum lebt
Was sind die Recovery College Trialoge und was bieten sie?
  • ein Diskussionsforum mit thematischen Schwerpunkten zu psychischen Krisen und Chancen, die sich aus den Krisen entwickeln können
  • ein Austausch zwischen psychisch Erkrankten, Angehörigen psychisch Erkrankter und verschiedenen Fachleuten
  • Information und Diskussion auf Augenhöhe
  • Veranstaltungen in Kooperation mit der Volkshochschule Trier
Wie ist der Ablauf?
Der Trialog startet mit einem Impuls zu einem ausgewählten Thema durch fachliche Expertinnen oder Experten, z. B. einer Psychologin. Es folgt eine Erwiderung durch persönliche Expertinnen oder Experten, z. B. durch einen psychisch erkrankten Menschen oder einer Angehörigen. Danach sind alle eingeladen, an der Diskussion teilzunehmen. Geleitet wird die Veranstaltung von einer Moderatorin.
 
Für wen?
Alle interessierten Personen, Menschen mit psychischen Erkrankungen, Angehörige, Fachleute.
 
 
Wann findet das Diskussionsforum Recovery College Trialoge statt?
Das Diskussionsforum Recovery College Trialoge findet jeden zweiten Donnerstag im Monat von 18:00 – 19:30 Uhr im Bildungs- und Medienzentrum Palais Walderdorff, Domfreihof, Raum 107 statt.  
 
 
Anmeldung:
Gerne können Sie sich über die Trier VHS: Erkrankungen - Heilmethoden (vhs-trier.de) anmelden.
Eine Anmeldung ist erwünscht, Kurzentschlossene sind aber herzlich Willkommen!
 
 
Kontakt:
Miriam Bäumer, Sozialdienst katholischer Frauen e. V.
E-Mail: m.baeumer@skf-trier.de; Telefon: 0651 9496 173
Bettina Mann, Koordinatorin für Gemeindepsychiatrie der Stadt Trier
E-Mail: bettina.mann@trier.de; Telefon: 0651 718 3547
 
 
Die nächsten Termine für die Recovery College Trialoge:
  • 13.06.2024 Traumatische Erlebnisse überwinden
    Es gibt verschiedene Methoden, die helfen können, ein traumatisches Ereignis so zu verarbeiten, dass die psychische Gesundheit erhalten bleibt oder wiedergewonnen werden kann. Eine besonders große Herausforderung ist ein Heilungsprozess nach komplexen und sich wiederholenden traumatischen Erlebnissen. Welchen Blick auf traumatherapeutische Methoden hat die Fachwelt und wie schätzen Menschen mit psychischen Erkrankungen diese Therapiemethoden ein? Haben Lebensexpertinnen und Lebensexperten Ideen, was Therapeutinnen und Therapeuten helfen könnte?

    Fachlicher Input: Dr. Kerstin Jacob, Diplom Psychologin

  • 11.07.2024: Auf der Suche nach dem Glück
    Glücksmomente im Alltag machen das Leben schön. Was aber, wenn das nicht (mehr) funktioniert? Können wir das Fühlen von Glücksmomenten (wieder) erlernen? Und wenn ja, wie?

    Fachlicher Input: Dr. Benjamin Berend
Die Recovery College Trialoge sind ein Angebot des Sozialdienst katholischer Frauen e.V., das in Kooperation mit der Stadt Trier durchgeführt wird.
Das Projekt wird gefördert von den Krankenkassen/ Krankenkassenverbänden des Landes Rheinland-Pfalz nach § 20a SGB V im Rahmen ihrer Aufgaben zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten.
Weitere Angebote des Projekts wahnsinnig lebendig sind:
Telefon
0651 9496 173
E-Mail-Adresse
m.baeumer@skf-trier.de
Website

Veröffentlicht in Trialoge (Diskussionsforum)

Drucken E-Mail