• skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf Braun 1000 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf Mueller 1000 226

Wahnsinnig lebendig: Recovery College Workshops

Was ist das Recovery College?

  • Recovery bedeutet Genesung oder Erholung
  • ein Bildungsangebot im Bereich der Gesundheitsförderung für alle Menschen: mit und ohne Krisenerfahrung
  • ein Ort des Lernens und des Austausches
  • ein Ort, um gemeinsam zu erfahren, was der Gesundheit gut tut
  • ein Angebot, das Wissen und Fähigkeiten vermitteln will, die helfen können, schwierige Lebensphasen zu meistern
  • eine Institution, die die Recovery-Prinzipien wie Sinn, Zuversicht, Steigerung der Selbstwirksamkeit und persönliches Wachstum lebt

Was bieten die Recovery College Workshops?

  • aktiv werden für die eigene psychische Gesundheit
  • Informationen zu verschiedenen Aspekten der psychischen Gesundheit durch fachliche Referentinnen und Referenten
  • Möglichkeiten der Selbsthilfe und Tipps
  • kleine Übungen, bei denen die Teilnehmenden Möglichkeiten zur Stabilisierung der eigenen Gesundheit ausprobieren können
  • Austausch mit anderen

Wie?
 Kurzvorträge, Infomaterial, Videos, Phantasiereisen, Austausch in Kleingruppen, Achtsamkeitsübungen und vieles mehr.

Für wen?
Alle interessierten Personen, Menschen mit psychischen Erkrankungen, Angehörige.

Wann finden die Recovery College Workshops statt?
Die Recovery College Workshops finden jeden vierten Donnerstag im Monat von 18:00 – 20:00 Uhr im Bildungs- und Medienzentrum Palais Walderdorff, Domfreihof, Raum 107 statt.  

Anmeldung:
Gerne können Sie sich über folgenden Link für die Workshops anmelden: VHS Trier: Erkrankungen - Heilmethoden (vhs-trier.de) 
Eine Anmeldung ist erwünscht, Kurzentschlossene sind aber herzlich Willkommen!

Kontakt:
Lena Demuth, Sozialdienst katholischer Frauen e. V.
E-Mail: l.demuth@skf-trier.de; Telefon: 0651 9496 173

Die nächsten Termine für die Recovery College Workshops:

  • 27.06.2024 Strategien zur emotionalen Selbstregulierung
    Was passiert beim Erleben starker Gefühle im Körper? Und wie kann ich lernen, damit umzugehen? Werde Dein eigener Coach!  In diesem Workshop wird Grundlagenwissen zum vegetativen Nervensystem des Menschen vermittelt und Übungen sowohl vorgestellt als auch angewendet, mit denen wir unsere körperliche Erregung beeinflussen und uns so wieder selbst beruhigen können.
    Referentin: Dipl. Psych. Flora Keller

  • 25.07.2024 Workshop zur Perspektivübernahme
    Als Weisheit von Indigenen Nordamerikas wird überliefert: "Urteile nicht über einen Menschen, ehe du nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bist."
    So viel Verständnis wünschen wir uns oft, umgekehrt ist es aber nicht einfach. Im Workshop arbeiten wir mit Beispielen, die uns zu verschiedenen Blickwinkeln einladen. Als Teilnehmer:in können Sie auch ein eigenes Beispiel einbringen. So üben wir zuhören, verstehen, das Erleben des anderen gelten lassen. Heraus aus der eigenen Betroffenheit und probeweise hinein in die "Schuhe" eines Gegenübers. Und so akzeptieren, dass die andere Person die Dinge anders sieht. Aus einem "entweder - oder" kann ein "sowohl - als auch" werden: Sowohl meine Sicht, als auch deine Sicht haben ihre Berechtigung.
    Referentin: Dipl. Psych. Christiane Cluse

Die Recovery College Workshops sind ein Angebot des Sozialdienst katholischer Frauen e.V., das in Kooperation mit der Stadt Trier und der Volkshochschule Trier durchgeführt wird.
Das Projekt wird gefördert von den Krankenkassen/ Krankenkassenverbänden des Landes Rheinland-Pfalz nach § 20a SGB V im Rahmen ihrer Aufgaben zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten.
Weitere Angebote des Projekts wahnsinnig lebendig sind:

Telefon:
0651 9496 173
E-Mail-Adresse:
m.baeumer@skf-trier.de
Website
Trier VHS: Erkrankungen - Heilmethoden (vhs-trier.de)

Veröffentlicht in Workshops

Drucken E-Mail