• skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf Braun 1000 226
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B


 


 

Cafe Haltepunkt SWR 400 250

Eine Spenden-Ära geht zu Ende- herzlichen Dank an die Kunden des REWE-Centers Saarburg

8.725,67 € haben Kunden des REWE-Center Saarburg in den letzten vier Jahren mit ihren Leergutbons für die Trierer Tafel des Sozialdienstes katholischer Frauen gespendet.

Der REWE-Center hatte eine eigene Spendenbox für die Leergutbons direkt neben dem Flaschenpfandautomat angebracht.

Jetzt endet die Spendenära im REWE-Center Saarburg für die Trierer Tafel des Sozialdienstes katholischer Frauen der Erlös kommt einem anderen Projekt zu Gute.

RDankesplakat REWE Saarburg vo II 500egina Bergmann, Geschäftsführerin des Sozialdienstes katholsicher Frauen dankt den Kunden, den Mitarbeiter sowie dem Management des REWE-Center Saarburg ganz herzlich für die tolle Unterstützung der Trierer Tafel in den vergangenen Jahren und wünscht weiter viel Erfolg.

 Die Trierer Tafel ist rein durch Spenden finanziert.

Ca. 60.000 € müssen jedes Jahr für den Unterhalt der Trierer Tafel aufgebracht werden. Miete, Strom, Mietnebenkosten, Reinigung, Benzin, Versicherung, Fahrzeugreparaturen und vieles mehr müssen bezahlt werden.

Ziel ist es, hilfsbedürftigen Menschen durch eine vorübergehende Unterstützung durch die Trierer Tafel mit ergänzenden Beratungsangeboten Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, damit sie Ihr Leben wieder in geordnete Bahnen lenken, selbständig und würdevoll ihr Leben neu gestalten können.

Regina Bergmann appelliert an die Bürgerinnen und Bürger: „Bleiben Sie uns und unserer Arbeit gewogen, unterstützen Sie die Trierer Tafel!“