• skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf Braun 1000 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C

Gewaltlos.de e.V. beendet sein Angebot

Pressemitteilung
 
Gewaltlos.de e. V. beendet sein Angebot   -   Der Bedarf bleibt!
 
trotz anhaltender Nachfrage müssen wir zum Ende dieses Jahres aus finanziellen Gründen unsere Online-Chatberatung für von Gewalt betroffene Mädchen und Frauen einstellen.
 
Auf Gewaltlos.de können sich Betroffene bereits seit 17 Jahren per Chat beraten lassen – anonym und kostenlos. Weil die Finanzierung für die Fortführung und Weiterentwicklung des Angebots nicht gesichert werden kann, wird es zum 31.12.2021 eingestellt.
 
Viele Frauen haben Hilfe erfahren – viele brauchen sie noch immer
 
In ihrer Arbeit wurden unsere Beraterinnen mit zahlreichen erschütternden Schicksalen und Erlebnissen der Nutzerinnen konfrontiert. Zugleich gab es Rückmeldungen von Frauen, die erfolgreich den Weg in ein Leben ohne Gewalt gefunden haben. Die Unterstützung von Gewaltlos.de hat ihnen Kraft und Motivation gegeben.
 
Die Reaktionen vieler Nutzerinnen auf unsere Ankündigung, das Angebot einstellen zu müssen, gehen dem gesamten Team sehr nahe. Denn viele Frauen berichten von ihren Zweifeln, allein den Weg aus der Gewalt fortsetzen zu können. Aus den Nachrichten, die wir erhalten haben, sprechen vielfach Angst und Verzweiflung.
 
Es braucht mehr Diversität in den Beratungsangeboten
 
Die Beratungsbedarfe von Betroffenen unterscheiden sich. Deshalb braucht es auch ein vielfältiges Beratungsangebot.
 
Die Hürde, eine persönliche Beratung vor Ort in einer Beratungsstelle anzunehmen, ist für viele Betroffene deutlich höher, als sich anonym per Chat einer Beraterin zu öffnen. In vielen Fällen reicht es zudem nicht aus, als Akutanlaufstelle nur weiterzuvermitteln.
 
Kern unseres Ansatzes war es stets, den Betroffenen eine prozessorientierte Beratung anzubieten. Denn der Weg aus der Gewalt ist oft ein Prozess mit mehreren Entwicklungsschritten. Auf diesem haben wir die Nutzerinnen begleitet.
 
Das Feedback der Nutzerinnen hat uns darin bestärkt. Wir konnten ihnen nicht nur dabei helfen, sich aus einer akuten Gewaltsituation zu befreien, sondern im Zuge dieses Prozesses bereits das Fundament für eine Traumabewältigung zu legen.
 
Rechtsanspruch und Realität passen nicht zusammen
 
Der Istanbul-Konvention beigetretene Staaten verpflichten sich in einer politischen Gesamtstrategie, offensiv gegen alle Formen von Gewalt vorzugehen.
 
Für uns gehört dazu auch ein Rechtsanspruch auf Beratung für von Gewalt betroffene Frauen. Diesem Anspruch wird Deutschland in der Praxis nach wie vor nicht gerecht. Die existierenden Angebote decken die Bedarfe der Betroffenen nicht ab.
 
Das liegt nicht zuletzt daran, dass insbesondere digitale Angebote wie Gewaltlos.de lange Zeit mit großer Skepsis betrachtet wurden und von Anfang an.
auch bei der Finanzierung mit öffentlichen Mitteln durchs Raster gefallen sind.
 
Erst im Zuge der Corona-Pandemie wurden digitale Angebote verstärkt wahr- und ernstgenommen. Wir wissen schon lange, dass unsere Chatberatung den Bedürfnissen vieler Nutzerinnen entspricht und wirkt. Es besteht Hoffnung, dass die durch die Pandemie gewonnenen Erkenntnisse auch die politischen Entscheidungsträger:innen überzeugen und sie schnellstens zum Handeln bewegen – für uns und vor allem für die Nutzerinnen kommen sie leider dennoch zu spät.
 
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen von Herzen bedanken, die uns unterstützt haben und an unser Konzept glauben.
 
Die Entscheidung, nach 17 Jahren aufhören zu müssen, obwohl wir noch gebraucht werden, ist uns so schwergefallen, dass wir sie niemals freiwillig getroffen hätten.
 
Der Vorstand und das Team von Gewaltlos.de e.V.
 
 

Veröffentlicht in Aktuelles / Presse

Drucken E-Mail