• skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf Braun 1000 226
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B
  • skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B

Geniale Spendenaktion für die Trierer Tafel

des Sozialdienstes katholischer Frauen unter Corona Bedingungen

Maria, Clara und Ella Heinen sind energische junge Damen. Die Schülerinnen haben eine Corona - konforme Tombola zugunsten der Trierer Tafel konzipiert und erfolgreich umgesetzt

Stolze 650,00 € hat die Tombola eingebracht. Das Geld soll nach dem Willen der selbstbewussten und engagierten Organisatorinnen für die Einkaufsgutscheinaktion der Trierer Tafel eingesetzt werden.

Seit Beginn der Coronapandemie wurden fast 130.000,00 € gespendet, um Menschen, die durch Corona in Not geraten sind mit Einkaufsgutscheinen zu unterstützen. Einkaufsgutscheine im Wert von 95.000,00 € wurden bereits über die hauptamtliche Sozialberatung des SkF ausgegeben.

 Getreu nach dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“, sprudelt es förmlich aus den Mädchen heraus als sie Geschäftsführerin Regina Bergmann ihre Spendenaktion beschreiben.

„Wenn ich nichts zum Organisieren habe, fehlt mir was. Und dann suche ich mir ein Projekt“, erklärt Maria Heinen selbstbewusst.

Die 13-jährige Schülerin hatte die Idee eine Tombola für einen guten Zweck durchzuführen und hat diese zusammen mit ihrer Schwester Clara (10 Jahre) und ihrer Cousine Ella (10 Jahre) in die Tat umgesetzt.

„Überzeugungsarbeit und Hartnäckigkeit haben wir schon gebraucht, um die Lose zu verkaufen und die Preise an die Gewinner auszuliefern“, beschreibt Ella ihre Erfahrungen.

„Wir mussten manchmal ganz schön viel schleppen“, berichtet Clara.

Denn die in liebevoller Kleinarbeit selbst hergestellten Lose und die eingeworbenen Preise mussten zeitgleich von Haus zu Haus getragen werden. Verlosung und Preisausgabe fanden immer gleichzeitig dort statt wo die Lose gekauft wurden. So war es möglich die Hygieneregeln einzuhalten und gleichzeitig eine Tombola durchzuführen. Die Rucksäcke mit den Preisen wurden täglich neu gepackt, wenn es in die nächste Runde ging.

Der Erfolg gibt den quirligen Mädchen recht: Stolze 650,00 € kamen über den Losverkauf zusammen sowie jede Menge Zuspruch und Anerkennung für die Idee und das außerordentliche Engagement.

Das aufmerksame Interesse an der Arbeit des SkF und viele interessierte Nachfragen im Gespräch, zeugen von einer ausgeprägten sozialen Verantwortung der Schülerinnen.

SkF Geschäftsführerin Regina Bergmann ist beeindruckt: „Wir können stolz auf diese jungen Menschen sein. Sie im Gespräch zu erleben, war eine echte Freude und tut im Herzen gut.“

Trier, 12. März 2021

Regina Bergmann

Geschäftsführerin

Bild v. li.:

Maria, Clara, und Ella Heinen Initiatorinnen der Corona - konforme Tombola zugunsten der Trierer Tafel, Regina Bergmann SkF Geschäftsführerin

Veröffentlicht in Aktuelles / Presse

Drucken E-Mail