• skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B
  • skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf Braun 1000 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226

Ein „Sommerloch“ füllt sich mit Segen.

Trier: 160,00 € waren nach Abzug aller Kosten für die Trierer Tafel des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) bestimmt. Michael Thiele, Betriebsratsvorsitzender der Agfa Health Care GmbH Trier freut sich sehr den Erlös des Belegschaftsfestes an Regina Bergmann, SkF Geschäftsführerin zu übergeben.

Aufgrund eines Lochs in der sonst geschlossenen Wolkendecke konnte die Belegschaft der Agfa Health Care GmbH Trier am 1. September ein wunderschönes, sonniges Sommerfest feiern. Erstmalig waren auch die Familienmitglieder eingeladen. Für Groß und Klein wurde ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geboten.

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Grillgut und Getränke wurden zum Selbstkostenpreis abgegeben, durch die Kuchen-, Salat- und Geldspenden konnte das Angebot zu einem leckeren kulinarischen Gaumenerlebnis abgerundet werden.

Das überschüssige Geld wurde, wie schon in den beiden letzten Jahren, an die Trierer Tafel gespendet.

Regina Bergmann bedankt sich herzliche für die tolle Unterstützung. Bei der ehrenamtlich geführten Tafel wird jeder Cent benötigt, denn jährlich müssen 60.000 € für Benzin, Autos, Strom, Wasser, Versicherung, Reinigung, Miete etc. über Spenden eingeworben werden. Nur dann, können die Voraussetzungen geschaffen werden, dass die ehrenamtlichen Mitarbeiter ihre ehrenamtliche Arbeit in der Tafel ausführen können.

Nochmals herzlichen Dank für die tolle Solidarität mit den notleidenden Menschen.

Veröffentlicht in Aktuelles / Presse

Drucken E-Mail