• skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf Braun 1000 226
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B
  • skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf schuh 1000 226

Erfolgreiche Aktion für die Trierer Tafel des Sozialdienstes katholischer Frauen

Der Glühweinstand der Freunde und Förderer Round Table 147 Trier e.V. hat 4.100,00 € für die Trierer Tafel erbracht.

Auch wenn die Fastnachtstage zum Greifen nahe sind und die Vorweihnachtszeit eigentlich schon in Vergessenheit geraten ist, ist das späte Weihnachtsgeschenk der Freunde und Förderer Round Table beim Sozialdienst katholischer Frauen in Trier herzlich willkommen.

 

Die beiden Mitglieder Christoph Caspari und Jacek Sienkiewicz sind sichtlich stolz auf ihren Erfolg. „Wir hatten ideales Vorweihnachtswetter und daher viele Besucher an unserem Stand in der Simoenstraße.“ so die beiden freundlichen Botschafter,

Beiden ist anzusehen, dass sie und ihre Mitstreiter viel Freude an ihrer guten Tat hatten.

Geschäftsführerin Regina Bergmann erläutert wofür der Sozialdienst katholischer Frauen in Trier das Geld einsetzen wird.

„Als Träger der Trierer Tafel sind wir dringend auf Geldspenden angewiesen, um die Betriebskosten wie Miete, Fahrzeuge, Benzin, Reinigung und alle anfallenden Kosten bestreiten zu können.“ Insgesamt fallen fast 70.000,00 € pro Jahr an, für die kein Budget vorhanden ist. Für die Tafelarbeit gibt es auch keine sonstigen Förderungen. Die gesamten Kosten müssen mit Spenden abgedeckt werden. Jeder Euro hilft.

Über die Verteilung der eingesammelten Lebensmittel hinaus, bietet der Sozialdienst katholischer Frauen in Trier den Menschen, die die Hilfe der Trierer Tafel in Anspruch nehmen, soziale Beratung an. Ziel ist es, die Hilfesuchenden von der Lebensmittelhilfe der Tafel unabhängig zu machen.

Regina Bergmann
Trier, 13.02.2017

Veröffentlicht in Aktuelles / Presse

DruckenE-Mail